Ju Jutsu

Ju-Jutsu LogoModerne Selbstverteidigung und Wettkampf
Ju-Jutsu ist ein für alle Altersgruppen geeignetes System, dass von jedem nach seinen Neigungen ausgeübt werden kann.

Ju-Jutsu ist:

  • Selbstverteidigung für den Ernstfall
  • Wettkampf in verschiedenen Disziplinen, vom Showkampf bis zum Vollkontaktturnier
  • Ausgleichssport
  • und viel Spaß

Die Entwicklung des Ju-Jutsu ist ein andauernder Prozess.
Die ständige Weiterentwicklung verhindert ein Erstarren in festen Formen, die keine Rücksicht auf die individuellen Eigenarten des Ausübenden nehmen würden.

Inhalte
Im Ju-Jutsu werden Abwehr-, Schlag-, Tritt-, Stoßtechniken, Hebel, Würfe, Würge und Kontrolltechniken angewandt.
Die Techniken finden ihre Anwendung in allen Bereichen und Situationen des Kampfes. Sei es die Abwehr eines bewaffneten Angreifers im Stand oder die Kontrolle über den Gegner in der Bodenlage.

Eine Kontrolle über den persönlichen Leistungsstand ist durch Prüfungen möglich.
Die Übersetzung von Ju-Jutsu in "sanfte Kunst" ist dahingehend ausgelegt, mit dem geringsten Aufwand den größten Nutzen zu erzielen.

Der Unterricht wird von erfahrenen und lizensierten Trainern zu festen Zeiten geleitet.

Entwicklung
Aus den klassischen japanischen Kriegskünsten entwickelten sich spezialisierte einzelne Kampfsportarten wie, Judo, Karate, Aikido, die jede für sich genommen nur einen Teil des gesamten Spektrums des Kampfes abdeckt.

In den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts hat sich die Einsicht durchgesetzt, dass es für eine umfassende Selbstverteidigung zweckmäßig ist, ein komplettes System zu finden, das auch den Bedürfnissen der Zeit angepasst werden kann.

Es fand sich eine Gruppe von Experten der einzelnen Disziplinen, die überwiegend aus Vollzugsbeamten bestand, um die besten Techniken und Taktiken der verschiedenen Sportarten in einem System zu vereinen. Dies war die Geburtsstunde des modernen Ju-Jutsus.

Ju-Jutsu in Deutschland
Das System, nun Ju-Jutsu genannt, wurde bald zum Pflichtprogramm in der Ausbildung der Polizei. Dies brachte eine ständige Rückkopplung mit der Realität. Mit den in der Praxis gesammelten Erfahrungen wurde das Ju-Jutsu fortlaufend aktualisiert.

Der letzte gravierende Wandel fand zum Jahr 2000 statt, bei dem sich das Ju-Jutsu nun auch offiziell weiteren Kampfsystemen geöffnet hat. So sind z.B. die Einflüsse der philipinischen oder der brasilianischen Systeme kaum zu übersehen.

Ju-Jutsu ist mehr ein Prozess, eine Entwicklung, als eine geschlossene Sportart mit festen Grenzen. Die Grenzen legt jeder einzelne Ju-Jutsuka für sich selbst fest, reißt sie ein und setzt sich neue Ziele in seiner Entwicklung

 

Ich möchte eine gratis Kennenlernstunde machen

Anrede:
Ihr Vorname:
Ihr Name:
eMail:
Wunschtermin/Nachricht:

 

 

 

 

(Formular-Service vom Formular-Chef)